Fälschungen am laufenden Band

Linz, OÖ – Erstaunliches kriecht wieder einmal durch das weltweite Web. Als deutliches Beispiel, wie man mit kräftig gefärbten Berichten die schönsten Wahrheiten zusammen basteln kann. Manche sind darin Meister, indem sie aus wenigen wahren Brocken und kübelweise selbst erfundenem Kitt Märchen schaffen, die dann als Wahrheit verkauft werden. Hauptsache, andere Leute werden angeschwärzt, der Meisterbastler aufs Podest gehoben.
Was gab es denn so? Read more of this post

Advertisements

Terra Incognita: The Turkish enigma

The cancellation of the participation of the »Mavi Marmara« in the Gaza flotilla and the mystery of what Turkey’s political elite is thinking.

Sometime this week, some 1,000 activists on one or two large Turkish ships accompanied by 15 other craft were to be making their way to Gaza. But they are nowhere on the horizon, although Israel has been preparing to prevent their breaking the blockade.
So what happened? Just a month ago, various »Free Gaza« blogs were ablaze with hopes for the latest flotilla. Gaza TV News and Freedomflotilla.eu both reported that the Turks were going to send not only the Mavi Marmara Read more of this post

Gewalt in der U-Bahn: Man sollte vorbereitet sein

Kann man noch entspannt U-Bahn fahren, wenn jeder neue Übergriff die Erinnerung an die Höhepunkte der Gewalt weckt, an Totgeschlagene und Schwerverletzte? Ein Antigewalttrainer sagt: Ja, aber man sollte sich wappnen.

Variationen in der U-Bahn: Gucken und zugleich nicht gucken. Aus den Augenwinkeln wahrnehmen. Sich im Buch verkriechen. Mit dem iPod Gespräche vermeiden. Mit Blicken ausziehen. Die Augen schließen. Die Zeitung entfalten. Simsen. Dumm anmachen. Sich tot stellen. Sich vergessen. Sterben auch? Read more of this post

Egypt’s Transition Emboldens Brotherhood

Much of the idealism and the promise of unity that emerged from the massive populist uprising that captivated Egypt and swept longtime President Hosni Mubarak from power in February seems to have been lost.
In the three months since, the Muslim Brotherhood – an Islamist movement that was banned under the previous regime – has grown more confident and has shed layers of its past façade, as it prepares for Egypt’s important parliamentary elections in September. Read more of this post

The Muslim Brotherhood’s Salafi pact puts Egyptian Christians in great danger

Well, here’s another dismal “unity” pact for you.
The Muslim Brotherhood has announced an electoral coalition with a host of Salafi groups in Egypt, under the banner of seeking an Islamic state. “It was the recent attacks on the Islamic groups that brought us together,” the Brotherhood’s lawyer Sobhi Saleh explained to an Egyptian newspaper on Tuesday.
Saleh’s newfound siege mentality is at odds with the confidence he displayed on Newsnight a few months back. A woman or a Christian, the Islamist attorney told Tim Whewell, could never be president of a post-Mubarak Egypt because Muslims constitute “95 per cent of the population” (not true) and this is the “same policy as in Greece, Spain and in England” (what’s the Arabic for “Iron Lady”?).

Read more of this post

Ein erotisches Naturtalent

Frauen jammern gerne, Aufstieg und Karriere würden ihnen schwer gemacht, seien mit Familie nicht vereinbar. Männer würden sie nicht akzeptieren, würden nur auf fachliche Qualifikationen achten. Kinder seien ein Karriere-Hindernis, aber machmal notwendiges Übel, um sich in der Männerwelt emporzuarbeiten.
Feministinnen haben diese krasse Benachteiligung von Frauen schon lange erkannt, fordern vehement die Abschaffung jeder fachlichen Qualifikation in allen Bereichen, die Abschaffung jeder Ausbildungs-Benotung. Diese unnützen Schikanen wären durchgehend durch Quotenregelungen zu ersetzen. Klar, warum denn kompliziert, wenn es einfacher auch geht. Read more of this post

Sind sie nicht süß, unsere lieben linkischen Linken?

[Wenige wagen noch, ihre Meinung auch gegen die Apostel der Unkultur zu richten. Andreas Unterberger ist einer davon.]

Was hätten wir noch zu lachen, hätten wir unsere Grünen und anderen Linksradikalen nicht? An manchen Tagen geben sie uns ja fast im Stundentakt Anlass zur Heiterkeit.
Das tut etwa Peter Pilz, der sich vor kurzem noch mit seiner üblichen Empörungs-Inszenierung über die Dissertation von Johannes Hahn erregt hat, weil dort auf jeder vierten Seite ein nicht mit Fußnoten gekennzeichnetes Zitat zu finden sei. Und nun kommt ausgerechnet seine eigene Dissertation unter Beschuss – ausgerechnet durch den im Fall Hahn von Pilz selber mit den Untersuchungen beauftragten Plagiatsjäger Stefan Weber. Der hat nun – ohne Auftrag? – herausgefunden, dass Pilz eine eigene Arbeit plagiiert habe, die dieser einfach in seine Dissertation hineinkopiert habe. Ohne das durch Fußnoten und Anführungszeichen zuzugeben. Read more of this post