Probe finds no U.S. fault in Afghan chopper crash that killed 30 Americans

YOKOTA AIR BASE, Japan — A U.S. military investigation has found that the August helicopter crash that killed 30 Americans in Afghanistan was the result of a Taliban attack, not poor planning or faulty equipment.
The investigation confirmed initial reports that the CH-47 Chinook was downed by a Taliban rocket-propelled grenade, making it the deadliest single attack in the decadelong war. Read more of this post

Advertisements

Landesverteidigung in den Händen von Dilletanten

Dieser Kommentar ist nicht freundlich. Dieser Kommentar ist nicht rücksichtsvoll. Dieser Kommentar ist nicht politisch korrekt. Dieser Kommentar ist besorgt.

Die österreichische Landesverteidigung ist seit mehr als einem halben Jahrhundert jenen ein Dorn im Auge, die Österreich lieber als Volksdemokratie sähen. (Dabei aber vergessen, daß sich Volksdemokratien meist bis an die Zähne bewaffnen.) Read more of this post

A Sad Occurrence

Commandos killed in Afghanistan were fighting war few see.

KABUL, Afghanistan — The 30 U.S. troops killed when their Chinook helicopter was shot down Saturday in western Afghanistan — many of them Navy SEALs — were fighting a war rarely talked about.
They were not battling Afghanistan’s ingrained corruption, or building new roads or crafting nascent local governments. They were part of a group of elite troops that operate stealthily in the night and go after the U.S.’s most wanted targets of the war. Read more of this post

Wehrpflicht in Österreich

Kommentar von OStv Bernhard Struger:

Die Entscheidung über ein Wehrsystem darf keine ideologische Frage sein oder nach Gesichtspunkten der medialen Akzeptanz getroffen werden, sondern sollte der bestmöglichen Auftragserfüllung dienen.
Ausgangspunkt der Beurteilung eines Wehrsystems sind die verfassungsmäßigen Aufgaben des Bundesheeres, also die drei Inlandsaufgaben Militärische Landesverteidigung, Sicherheitspolizeilicher Assistenzeinsatz und Katastrophenassistenz sowie die Auslandseinsätze.
Der Inhalt der Militärischen Landesverteidigung hat sich im Schwergewicht von der Abwehr feindlicher Streitkräfte zum Schutz des Staatsgebietes und seiner Bevölkerung sowie lebenswichtiger Einrichtungen gewandelt. Diese können beispielsweise Regierungseinrichtungen, Grundversorgungseinrichtungen zur Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmittel, Wasser, Strom oder Gas, medizinische Versorgung, Informations- und Kommunikationstechnologie – Infrastruktur, Flughäfen oder wichtigen Schienen- oder Straßenverkehrs-einrichtungen sein. Der Schutz durch das Bundesheer richtet sich gegen Bedrohungen, die einen Außenbezug aufweisen und/oder denen wegen der Größe der Bedrohung (flächenhafter Terrorismus) oder der Qualität (Luftbedrohungen, ABC-Bereich) nur mit militärischen Mitteln begegnet werden kann. Read more of this post