Martin Bugelmüller vor Gericht

Ausnahmsweise noch ein Beitrag zu diesem Thema.

Der bekannteste Winkelschreiber Österreichs lieferte ein neues Meisterstück ab, in einem seiner seltenen Auftritte vor Gericht. Bugelmüller hatte einen seiner “Feinde” geklagt, den er in seinem Spielzeugforum liebevoll “O.D.” nennt. Dieser O.D. schickte nun einen Mitschnitt der letzten Verhandlung. Read more of this post

Advertisements

ICH-AGs – Risiko für Unternehmer und Kunden

Ein-Mann-Unternehmen, oft auch „ICH-AG“s genannt, sind für viele verlockend, haben aber auch ihre Tücken. Verlockend dann, wenn sich jemand mit seinem Angebot schwer in eine Unselbständigkeit zwängen lassen will; tückisch dann, wenn man das eigene Angebot, den Markt und die Finanzen überschätzt. Trotzdem greifen viele Menschen gern zu dieser Alternative, wenn auch aus sehr unterschiedlichen Motiven und Motivationen. Oft scheitert die Sache schon an der Ehrlichkeit der Selbsterforschung: Nehme ich die Belastung in Kauf? Sehr oft folgt deshalb Ernüchterung dem ersten Wollen. Dann bleiben zwei Wege: Aufgeben oder Lavieren. Read more of this post

Martin Bugelmüller – a Shyster gone astray

Linz, OÖ. — Es bleibt nicht erspart, sich erneut dem Absurditäten-Kabinett zuzuwenden.
Österreichs Parade-Advokat, Martin Bugelmüller, steht vor einem Dilemma. Er benötigt dringend an die 28.000 Euro, die das AMS von ihm zurück haben will. Das Verfahren der Rechtsanwaltskammer gegen ihn wird sicher nicht weniger kosten. Von früheren Schulden ganz zu schweigen. Wie also rasch an Geld kommen? Nicht immer findet man so schnell ein paar Drogendealer, die ihn als Rechtsbeistand haben wollen.
Was immer Bugelmüller versucht, er geht aufs Ganze. Verleger und Fachbuchautor ist es nun. Stante pede erweist er der Leipziger Buchmesse die Ehre. Man freut sich sehr, bewundert ihn, komplimentiert ihn. Doch nach langem Überlegen entscheidet sich die Jury für einen anderen Österreicher – im Unklaren, ob Bugelmüllers Werke PISA-Standards entsprechen. Read more of this post