Islamistische Querverbindungen

Die große Überraschung – Salafisten in Wien!
War da wirklich eine Überraschung dabei? Keineswegs.
Die türkische ATIB hatte, wie schon öfters, islamistische Prediger aus Deutschland eingeladen, die dort Salafisten genannt werden. Read more of this post

Advertisements

100 Jahre Islamgesetz in Österreich – zwischen Realität und Fiktion

Mehrere Vereine und natürlich die Gemeinde Wien feiern 100 Jahre Islamgesetz. Österreich sei der einzige Staat Europas, in dem der Islam gesetzlich anerkannt sei. Fiktion oder bewusste Täuschung – die Wahrheit sieht anders aus. Read more of this post

Die Muslim-Brüder und die Demokratie

In einem Interview mit der “Wiener Zeitung” stellt sich Mohammad Saad Alkatatny, Fraktionsführer der Muslim-Bruderschaft im ägyptischen Parlament, als lupenreiner Demokrat dar. Nun ist das ägyptische Regime Hosni Mubaraks tatsächlich alles andere als eine Demokratie. Ohne Zweifel gehören auch Alkatatnys Muslim-Brüder zu jenen Oppositionsgruppen, die Ziel staatlicher Repression werden. Allerdings wird man noch lange nicht zu einem Demokraten, nur weil man von einem autoritären Regime unterdrückt wird. Read more of this post

Unterwegs auf dem “Weg der Mitte”

In Ägypten sind die Muslimbrüder wichtiger Faktor der Revolution – ihre Anhänger demonstrieren auch in Wien

Wien — Seit den Umwälzungen in Ägypten sind die Muslimbrüder als wichtige Oppositionsbewegung in aller Munde. “Muslimbrüder gibt es auch in Europa und Österreich”, meint Elsayed Elshahed, Direktor des “Instituts für Interkulturelle Islamforschung” in Wien. Über ihre Mitgliedschaft müssten aber die Muslimbrüder selber reden.
Ebenso erklärt Kamel Mahmoud von der Liga Kultur in Graz: “Wir unterstützen nur das Gedankengut der Muslimbrüder. Wir nennen es den ‚Weg der Mitte‘.” Was das bedeutet, erläutert Morad: “Wir sind der moderateste Teil innerhalb der religiösen Muslime.” Man sei zwischen den Extremen: auf der einen Seite extremistische, dschihadistische Richtungen, auf der anderen die areligösen Muslime. Die Vereine Liga Kultur seien religiös-soziale Einrichtungen. “Wir arbeiten eng zusammen.” Read more of this post