Islamgesetz – Brauchen wir eine Neuauflage?

Das Islamgesetz aus dem Jahre 1912 (RGBl 159/1912) ist – was heute kaum mehr möglich wäre – ein einfaches Gesetz, ohne Schnörkel. Kaum einer kennt den Inhalt, darum wird es auch oft falsch interpretiert. Durch das Gesetz wurden alle Anhänger des Islam hanefitischer Richtung als Religionsgesellschaft anerkannt. Der Verfassungsgerichtshof kippte später die Einschränkung auf hanefitisch (BGBL 164/1988). Allen Moslems in Österreich, gleich welcher Richtung, kommen daher ad personam (!) die Rechte einer Religionsgesellschaft zu. Im Islamgesetz war keine Organisation vorgesehen. Read more of this post

Advertisements